Schulleben

Die Klasse 1/2a auf Unterrichtsgang zur Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten

Am Dienstag, den 8. März unternahm die Klasse 1/2a zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schmuttermair und der Praktikantin Chantal Tiendrebeogo einen Ausflug zum botanischen Garten. Ziel war die Schmetterlingsschau, die man zurzeit dort im Tropenhaus erleben kann. Zuvor haben wir im Unterricht schon erfahren, wie sich ein Schmetterling entwickelt und wie er an seinen Lebensraum angepasst ist.
Wir hatten einen wunderschönen Tag erwischt: Zwar war es sehr, sehr kalt (auf der Lechwiese bewunderten wir noch die Kristalle des Raureifs) – aber die Sonne schien von einem strahlend blauen Himmel auf uns herab. In der Tropenhalle des botanischen Gartens war es hingegen warm und sehr feucht. Kein Wunder – die tropischen Schmetterlinge brauchen ja ihr gewohntes Klima! Einige Kinder hatten in weiser Voraussicht orangene, gelbe oder rote Pullis angezogen. Auf diesen ließen sich die schillernden Schmetterlinge ganz besonders gern nieder! Wenn man mit einem Stückchen Orange oder Birne umherging, kamen die Tiere ebenfalls gerne angeflogen und es war interessant, zu beobachten, wie sie mit ihren langen, dünnen Rüsseln die Flüssigkeit aus dem Obst saugten.
Nach 45 Minuten war unsere Zeit dann auch wieder vorbei, denn die nächste Klasse wartete bereits.
Jetzt waren wir aber auch hungrig geworden und im japanischen Garten ließen wir uns unsere Brotzeit schmecken. Wir überquerten natürlich auch noch den Bach im Japangarten und probierten zu guter Letzt den Klangteppich im Eingangsbereich aus.
Durch den Siebentischwald ging es wieder zurück zur Schule.
Das war ein toller Schultag!